NAKAM - oder der 91. tag

NAKAM – oder der 91. Tag

(Erscheint im Mai 2021)

 

 

Neuvorstellung Leipziger Buchmesse 2021

   unser Beitrag zum Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

 

Zwei jüdischen Buben gelingt 1941 die irrwitzige Flucht aus der Hölle des Todeslagers Kaunas in Litauen.  Ihre waghalsige Odyssee auf der Flucht vor den Häschern der Wehrmacht und der SS führt sie quer durch ganz Europa, über die unendlichen Steppen Russlands, die schneebedeckten Gletscher des Kaukasus, über das sturmgepeitschte Schwarze Meer nach Konstantinopel. Über das Mittelmeer bis nach Südfrankreich, direkt in den Terror der deutschen Panzertruppen und ihrem Zerstörungswerk in Marseille. Weiter durch Frankreich und Spanien, den gesamten Jakobsweg ins rettende Lissabon und tatsächlich auf das letzte Flüchtlingsschiff gen USA.  Doch dem Tod sind sie noch lange nicht entronnen…  Sie sind im größten Abenteuer der Welt!

Prominente Leserstimmen:

„So grausam! Keine Gute-Nacht-Lektüre!”
Petra Zündel, SWR

„So eine Literatur gibt es noch nicht…Tarantino-Literatur“
Norbert Bogdon, BAMS

„…sehr bizarr!“
Kitty Pohl, BILD

„Spektakulär realistisch.“
Oren Schmuckler, Regisseur, Tel Aviv

„Emotional kaum verkraftbar!“
Wolfgang Petersen, Hollywood

„Bloody truth!“
Henry Scheiner, 105 Jahre alt, Holocaust-Überlebender, London

Autor            Claude-Oliver Rudolph 

Verlag basic erfolgsmanagement, 2020

ISBN 978-3-949217-06-7

Softcover         125 x 190 mm mit 152 Seiten

Cover               4c

Innenteil            4c

Preis Buch        15,95 € (gebundener Ladenpreis)

 

LESEPROBE

NAKAM – oder der 91. Tag

AUTOREN / AUTORINNEN

Claude-Oliver Rudolph

Claude-Oliver Rudolph / COR "der genialistische Rebell" ( Zeit ) hat sich mit Kultfilmen wie : Das Boot, Rote Erde, Der Schattenmann, König von St. Pauli, Liebe mich bis in den Tod bis hin zu James Bond in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt.

Bis zur Einschulung lebte er bei seiner Familie mütterlicherseits in Frankreich in einem kämpferischen Résistance Haushalt : sein Onkel Claude fiel im II. Weltkrieg , und  der Bruder seiner Großmutter war Kampfpilot in der Bomberstaffel der FFL unter General de Gaulle.

Später bei seinen Eltern wuchs er im jüdisch geprägten Milieu des internationalen Pelzhandels in Frankfurt und London auf.

Parallel zu seiner Schauspielkarriere  mit seinem Klassenkameraden Herbert Grönemeyer begann COR  -"Der beste Bösewicht der Welt" Bild , "Europe´s baddest baddie" Variety, "Einer der größten Charakterdarsteller des Landes" Spiegel  - seine Autorentätigkeit. Er schrieb für die Magazine "Marabo" ,"Juboxy",für die Ruhr Nachrichten und Zeit online.

Viele seiner Drehbücher wurden verfilmt,im Buchhandel erschienen Martial Arts Breviere  und Psycho -Physio Ratgeber.

Für internationale Bands schrieb er Biographien und Video Clips,so für Hans Albers , Metallica und Motörhead.

3 Jahr war er Feuilleton Chef beim TV Sender Russia Today.Als internationale Erfolge konnte er mit Motörhead den Grammy und Platz 10 der US charts verbuchen , als auch den European Script Award aus der Hand von Oscar- Preisträger Sir Richard Attenborough.